Lebe dein Potential

Hast du auch schon einige Video Onlinekurse zum Thema Marketing & Erfolg, Positionierung und Kundengewinnung gekauft?
Und ganz im ernst, wie viel hast du davon wirklich erfolgreich umgesetzt?
Hast du nun mehr Klienten und besseres Einkommen? (mehr …)

Das Leben ist Lernen

Zum Vertrauen, zur Selbstliebe etc kannst du dich nicht bekennen, nach dem Motto: “ ich liebe mich, ich bin liebend, ich vertraue.“ Leere Worthülsen sind nichts als Attrappen. Kartonpüppchen, die beim ersten Starkregen in sich zusammenfallen. (mehr …)

Zu sensibel für diese Welt

Die energetischen Schmetterlingskinder.

Kennst du das, dass sich ein einziges Wort wie ein Stich mit dem Messer ins Herz anfühlt?
Gedanken von Menschen wie ein Bombenhagel?
Das sich ständige selbst überfordern und die eigenen hohen Erwartungen nicht so erfüllen zu können, wie du es gerne hättest?
Wo kleinste Nuancen, Worttöne, Augenverdreher und Seitenblicke, selbst liebevoll gemeinte Kritiken, tiefen inneren Schmerz auslösen?
Das Gefühl erzeugen, nicht zu genügen, nicht wertvoll zu sein, es nicht gebracht zu haben, nicht dazuzugehören?

Willkommen bei den Hypersensiblen!
Ich kenne das seit meiner Kindheit.
Es ist ein immer wiederkehrender Schmerz.
Oftmals spüre ich Schmerz über etwas, was mich nicht einmal persönlich betrifft und ich beginne zu weinen.
So viel habe ich selbst ausprobiert, gemacht, angewendet um mich besser an diese Welt anzupassen, mir Aussagen, Handlungen, Urteile von Menschen weniger zu Herzen zu nehmen. Es hat nicht funktioniert, ohne mich dabei selbst zu verlieren oder zu ignorieren.
Ich habe es wie viele andere Menschen, als eine Gabe mitgebracht in diese Welt. Ein Gabe, die auf den ersten Blick für viele einfach bewundernswert erscheint, aber für den Begabten oft gar nicht leicht zu leben ist. Diese Gabe dient dazu die Welt besser zu machen. Wir sind Seismographen der energetischen Wirklichkeit. Wir erkennen welche Auswirkungen ein einziges Wort auf das Energiefeld hat, auf ein anderes lebendiges Herz.
Statements wie: „Du musst dich einfach durchsetzten und die Führungsrolle übernehmen,“ sind nett aber sie bringen keine Lösung. Wie oft habe ich gehört: „Mache es doch wie XY. Die kann das. Nimm sie dir als Vorbild. Die kann sich toll abgrenzen. Du musst stark und hart werden.“
Ich habe alles ausprobiert.
Habe mir fremde Hüte aufgesetzt, Rollen gespielt und so getan als ob, um zu erfahren, dass das für mich gar nicht geht.
Ich habe mich bemüht nicht so sensibel zu sein. Das ist noch unmöglicher. Eine Gabe kann man nicht einfach zudecken.
Sensibilität zu heilen war auch ein netter Versuch, der wirkungslos blieb. Eine Zeit lang habe ich mich von Menschen ferngehalten, um mich den Schmerz nicht so oft zu spüren. Heute umgebe ich mich nur mehr mit Menschen, die mir gut tun.

VERGLEICHEN BRINGT DICH UM

Je sensibler ich wurde, es nimmt kontinuierlich zu, desto schwieriger wurde es für mich. Ich begann mich mit anderen, sogenannten robusten Persönlichkeiten zu vergleichen. Das ist der Todesstoß für Hypersensible.
Diese Frau kann super ihre Autorität leben!
Ich kann es nicht, dachte ich immer öfter.
Bis ich erkannte, dass ich Qualitäten wie Führung, Autorität, ganz anders lebe. Ich lebe sie aus den spontanen Impulsen des Herzens heraus, bin darin Vorbild für andere und das passt einfach nicht in das übliche Bild.
Ich sage nichts an, gebe keine Richtung vor. Die Führung kommt von innen. Wenn wer möchte, dass ich Regeln durchsetze, jemanden kontrolliere, ihn auf gemachte Fehler aufmerksam mache, dann bin ich nicht die Richtige dafür.
Ich habe gelernt zu erkennen und wertzuschätzen was ich kann und wie ich funktioniere und was ich nicht kann. Meine Art mit Konflikten, Regeln und Führungsaufgaben umzugehen ist anders als es andere machen und erwarten. Ich habe gelernt mir treu zu sein, statt mich zu verbiegen oder zu tarnen. Ich zeige meinen Schmerz und meine Freude, so wie es ist.

NUR WEIL ICH ANDERS TICKE UND ES ANDERS MACHE, HEISST ES NICHT, DASS ICH ES NICHT KANN
Dieser Satz hilft mir am meisten, um mit meiner Sensibilität gut und in Selbstliebe umzugehen. Ich rufe all jene auf, denen es ähnlich ergeht, zu sich zu stehen und diese Welt durch die eigene Gabe der Sensibilität besser zu machen.

Bist du bereit für die Liebe deines Lebens?

Du bist Single, möchtest das aber unbedingt verändern, weil du spürst, dass das große Liebesglück noch auf dich wartet?
Du bist offen für Selbstreflexion und innere Arbeit, weil du weißt, dass das die Grundlage für inneres Wachstum und Erfolg ist?
Du hast die Nase voll vom Warten und Hoffen. Du möchtest jetzt die Basis für dein Liebesglück legen und hast Zeit und Geld um in dich zu investieren? (mehr …)

Warum es einen Unterschied macht, ob du auf die Liebe deines Lebens vorbereitet bist oder nicht

Es spricht nichts dagegen auf die Liebe deines Lebens zu warten.
Wenn du in deinem Herzen spürst, dass da draußen eine Seele auf dich wartet, dann nütze die Zeit!

WARUM?
Weil es keine Garantie gibt, dass du ihn erkennst.
Der Schöpfer hat uns einen freien Willen geschenkt und uns einen Lebensplan mit Aufgaben mit auf den Weg gegeben.
Sich nun auf die faule Haut zu legen und zu warten ist das Gegenteil von Wachstum. (mehr …)

Warum du noch keinen liebevollen Partner findest Teil 1

Oft werde ich gefragt: „Andrea, kann eigentlich jeder seinen Herzenspartner finden? Oder ist das vom Schicksal vorgegeben ob man gesegnet ist oder eben nicht?

Das ist eine wirklich gute Frage, die man nicht mit einer Antwort beantworten kann. Auf jeder Ebene des Bewusstseins gibt es eine etwas andere Antwort darauf.
Fangen wir an der Basis an. „Ja“ jeder hat das Recht glücklich zu sein und seine Liebe auszudrücken, das heißt auch sie zu leben. Jeder trägt dein Samen in sich eine liebevolle Partnerschaft zu leben. Doch meistens ist der Same ungegossen, vergessen und auf dürrem Boden gesät (mehr …)

Wertschätzung

Heute möchte ich etwas über Wertschätzung schreiben.

Wer den wahren Wert den ein anderer geschenkt hat, erkennt, wird ewig dankbar sein – ganz natürlich aus seinem Herzen. Ohne Zwang, Demo oder zur eigenen Beweihräucherung.
Wer den Ursprung nicht achtet, hat nur Wertschätzung für sich, seinen Erfolg, sein Geld, seine Kunden… (mehr …)

Ausgehungert nach Liebe?

Wir sind süchtig nach Liebe.
Zuerst suchen wir sie überall. In jeder Begegnung, in allem was wir tun, erhoffen wir uns Varianten von Liebe zurückzubekommen. Komplimente, Anerkennung, ein Danke, ein freundliches Wort, eine Umarmung, was auch immer. Wie glücklich sind wir, wenn wir scheinbare Liebe zurückbekommen! Wir sind so ausgehungert, von Innen her, wie jene Menschen, die in vielen Ländern der Erde keine Nahrung erhalten und verhungern. Der einzige Unterschied besteht nur darin, dass man es uns nicht auf dem ersten Blick ansieht. (mehr …)